Neueste Beiträge

Projekt

Relaunch der Vereins- und Pro­jekt­web­site

Kunde

Bio-Brotbox Han­no­ver e.V.

Aufgabe

Kon­zep­tion, UI/UX Design, Website-Entwicklung, SEO, Online-Marketing

Zur Umsetzung

Schon seit vie­len Jah­ren unter­stüt­zen wir die Bio-Brotbox als Spon­sor. Der ein­ge­tra­gene Ver­ein finan­ziert sich rein durch Spen­den und lebt von ehren­amt­li­chen Helfer*innen. So packen wir jedes Jahr zum Schul­start mehr als 12.000 wie­der­ver­wend­bare gelbe Brot­do­sen und befül­len sie mit Bio-Lebensmitteln, um Schulanfänger*innen einen gesun­den Schul­start zu ermög­li­chen und Lust auf aus­ge­wo­gene Ernäh­rung zu machen – eine tolle Aktion, die uns beson­ders am Her­zen liegt.

Neben dem Pla­nen, Packen und Ver­tei­len haben wir uns außer­dem die Außen­dar­stel­lung der Bio-Brotbox Han­no­ver ange­nom­men und die Copo­rate Iden­tity des Ver­eins ent­wi­ckelt. In die­sem Jahr stand dann – vor allem bedingt durch die Covid-19 Pan­de­mie – der Relaunch der Website auf dem Pro­gramm, der ein umfang­rei­ches Kon­zept ver­langte. Denn 2020 sollte die Bio-Brotbox erst­mals digi­tal wer­den.

Die Brot­box ist nun nicht mehr nur ein Geschenk für die Schulanfänger*innen, son­dern – aus­ge­stat­tet mit einem QR-Code – vor allem auch ein Werk­zeug der Kom­mu­ni­ka­tion, das ganz­heit­lich Wis­sen über gesunde und nach­hal­tige Ernäh­rung ver­mit­teln soll. Scan­nen Eltern, Kin­dern und Inter­es­sierte den auf der gel­ben Brot­dose ange­brach­ten QR-Code, lan­den sie auf der neuen Website, die befüllt ist mit Infor­ma­tio­nen und Inspi­ra­tio­nen, die dazu anre­gen, die Bio-Brotbox immer wie­der mit lecke­ren und gesun­den Gerich­ten zu befül­len.

Wie das gelingt? Auf der Website haben wir alles Wis­sens­werte rund um das Thema gesunde Ernäh­rung für Schüler*innen zusam­men­ge­tra­gen, hal­ten Inter­es­sierte auf dem Blog und im News­let­ter über die Aktion und alle Neu­ig­kei­ten auf dem Lau­fen­den und pos­ten regel­mä­ßig krea­tive Rezept­vi­deos zum Nach­ma­chen. Außer­dem ist bereits ein inter­ak­ti­ves Lern­spiel in Pla­nung, das Kin­dern noch mehr für die The­men Gesund­heit und Nach­hal­tig­keit sen­si­bi­li­sie­ren und begeis­tern soll. Unter­stützt wird alles durch aus­ge­wähl­tes Bild- und Video­ma­te­rial sowie fri­sche Far­ben, die Lust auf vit­amin­hal­tige und nähr­stoff­rei­che Mahl­zei­ten machen und im Hand­um­dre­hen Ideen für das Essen in der Schule lie­fern. Optisch anspre­chend und – egal ob für die Gro­ßen oder die Klei­nen – leicht zu navi­gie­ren.

So ist mit der neuen Website eine Platt­form ent­stan­den, die das Kon­zept der Bio-Brotbox – Kin­dern und Eltern Lust auf gesunde Ernäh­rung machen und ein Bewusst­sein für Bio-Lebensmittel schaf­fen – in die digi­tale Welt trägt. Und das nicht nur zum Schul­start, son­dern das ganze Jahr über.

Alle Videos der Bio-Brotbox Hannover übersichtlich an einem Ort – Rezepte und Stories. Gestartet wird mit drei Rezepten, aber schon bald werden weitere folgen.

Die Bio-Brotbox Hannover lebt von ihren Unterstützern, die engagierter nicht sein könnten. Mit einem Statement-Element tragen wir ihre Message gerne in die Welt – wir selbst gehören aber auch dazu. 😉

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Ent­wick­lung eines digi­ta­len Gutschein-Tools und Website

Kunde

(eigen­stän­di­ges Pro­jekt)

Aufgabe

Kon­zept, Software-Entwicklung, Website-Entwicklung, UI/UX Design, Social-Media

Zur Umsetzung

Kurz nach­dem wir in Deutsch­land in Kon­takt mit Covid-19 gekom­men sind, haben wir unser neues Pro­jekt Get­schein ins Leben geru­fen. Viele Unter­neh­men, Ein­rich­tun­gen und Geschäfte muss­ten (vor­über­ge­hend) schlie­ßen – dar­un­ter z.B. Cafés, Restau­rants, Mode­ge­schäfte und Bäcker. Da auch Kun­den von uns betrof­fen sind, haben wir uns über­legt, wie wir in die­ser kom­pli­zier­ten und unge­wohn­ten Zeit hel­fen kön­nen. Wir woll­ten eine alter­na­tiv Lösung für aktu­ell ver­siegte Ein­nah­me­quel­len schaf­fen, die beson­ders klei­nen und loka­len Unter­neh­men etwas unter die Arme greift. Mit unse­rem digi­ta­len Gutschein-Tool machen wir das mög­lich. Unter­neh­men kön­nen sich ganz ein­fach anmel­den und wer­den direkt per­sön­lich von uns betreut. Wir rich­ten dann gemein­sam einen dedi­zier­ten Get­schein-Shop ein und im Hand­um­dre­hen kön­nen indi­vi­dua­li­sierte Gut­scheine ange­bo­ten, ver­kauft und ver­wal­tet wer­den. Ab dann kön­nen Kund*innen in nur weni­gen Schrit­ten Gut­scheine kau­fen, die nach der Krise ein­ge­löst wer­den. Da der kom­plette Pro­zess online statt­fin­det, wird jeg­li­cher gesund­heits­ge­fähr­den­der Kon­takt ver­hin­dert.

Damit alle teil­neh­men­den Unter­neh­men auf die Nut­zung von Get­schein auf­merk­sam machen kön­nen, stel­len wir sowohl Pla­kate zum Selbst­aus­dru­cken, als auch Inhalte für Social Media bereit. Durch indi­vi­dua­li­sierte QR-Codes, kön­nen Inter­es­sierte direkt zum jewei­li­gen Get­schein-Shop gelan­gen und dort unter­stüt­zen, wo Hilfe wirk­lich benö­tigt wird. Die­sen Punkt wol­len wir selbst natür­lich auch erfül­len – wir haben uns dazu ent­schie­den, dass wir für die Nut­zung von Get­schein noch das ganze Jahr 2020 kei­nen Cent ver­lan­gen.
Wir freuen uns sehr, dass schnell nicht nur Bestandskund*innen zu den Nutzer*innen von Get­schein zähl­ten. Unsere Idee fin­det Anklang und darf gerne wei­ter geteilt wer­den. An der Stelle auch noch­mal ein gro­ßes "Danke!" an das Umwelt­druck­haus Han­no­ver, wel­ches den Druck der Pla­kate für die ers­ten teil­neh­men­den Unter­neh­men gespon­sert hat. Es ist toll, dass Get­schein einen klei­nen Teil dazu bei­tra­gen kann, diese schwie­rige Zeit zu über­ste­hen – wir freuen uns aber auch schon dar­auf, dass wir Get­schein "ein­fach nur" als Gutschein-Tool anbie­ten kön­nen.

So sieht das von uns bereitgestellte Plakat aus – mit individualisiertem QR-Code und eigenem Logo. Es kommt als farbige und schwarz/weiß Version, in drei gängigen DIN Formaten – so kann es jede*r ohne Probleme selbst ausdrucken.

In nur 5 Schritten ist ein Gutschein gekauft – so sieht der Prozess dahinter aus. Den Wert des Gutscheins bestimmt jede*r für sich selbst. Wer möchte kann auch eine persönliche Nachricht eintragen, falls der Gutschein als Geschenk gedacht ist.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Relaunch der Website der Sport­ju­gend Hil­des­heim

Kunde

Sport­ju­gend Hil­des­heim

Aufgabe

Kon­zept, UI/UX Design, Website-Entwicklung, SEO

Zur Umsetzung

Wir unter­stüt­zen die Sport­ju­gend Hil­des­heim bereits seit 2018 kon­ti­nu­ier­lich in der Aus­ge­stal­tung ihrer Außen­dar­stel­lung. Begon­nen haben wir mit einer Bro­schüre für Feri­en­frei­zei­ten, inzwi­schen ent­wi­ckeln wir auch die Cor­po­rate Iden­tity des Ver­eins wei­ter.
2019 stand für uns die Neu­ge­stal­tung der Website an ers­ter Stelle, um die Digi­ta­li­sie­rung des Sport­ju­gend­be­reichs zu unter­stüt­zen. Unser Ziel war, zum einen eine lockere, junge Website zu schaf­fen, die die Nut­zen­den direkt zu ihren gewünsch­ten Inhal­ten führt. Zum ande­ren sollte sie zuneh­mend das Papier der bis­her genutz­ten Print­pro­dukte erset­zen. Die neue Website bie­tet nun nicht nur die Option, alle Infor­ma­tio­nen über die ver­schie­de­nen Lehr­gänge und Frei­zei­ten zu recher­chie­ren – Ent­schlos­sene kön­nen sich auch direkt über die Seite anmel­den. Bereits im ers­ten Jahr sind in kür­zes­ter Zeit so viele Anmel­dun­gen digi­tal ange­kom­men, dass die Print­ver­sion der Frei­zei­ten­bro­schüre für diese Sai­son nicht mehr in den Druck gege­ben wurde.

Das bestä­tigt sowohl unser Vor­ha­ben, die Kom­mu­ni­ka­tion der Sport­ju­gend durch Digi­ta­li­sie­rung zu ver­ein­fa­chen als auch die erfolg­rei­che sowie anwen­dungs­freund­li­che Umset­zung.

Als Jugend­or­ga­ni­sa­tion des Kreis­sport­bun­des Hil­des­heim e.V. ver­tritt die Sport­ju­gend Hil­des­heim die Inter­es­sen aller Mit­glie­der unter 27 Jah­ren – eine Mit­glied­schaft in einem ein­ge­tra­ge­nen Sport­ver­ein in der Stadt oder im Land­kreis Hil­des­heim ist dabei Vor­aus­set­zung. Seit über 40 Jah­ren bil­den die Feri­en­frei­zei­ten einen beson­de­ren Schwer­punkt: Jedes Jahr gibt es für die Kin­der und Jugend­li­chen ein bun­tes und viel­fäl­ti­ges Urlaubs­an­ge­bot im In- und Aus­land inklu­sive Rund­um­be­treu­ung durch ein erfah­re­nes Jugendleiter*innen-Team.

Jung, übersichtlich und einladend – das sind die Kriterien, die zur vielfachen Anmeldung zu den Ferienfreizeiten über die neue Website führt.

Alle Freizeiten informativ aufgelistet – mit einem Blick erkennen, was wichtig ist. Ausführliche Beschreibungen und Bilder von vergangenen Freizeiten können die Nutzenden in den Einträgen selbst sehen.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

App-Relaunch nach Neu­ent­wick­lung in Flut­ter

Kunde

Fas­son Tex­til­pflege

Aufgabe

App-Entwicklung, UI/UX Design, App Store Launch, Betreu­ung

Zur Umsetzung

Unsere digi­tale Kun­den­karte, die wir 2016 als App für das Tex­til­pfle­ge­un­ter­neh­men Fas­son ent­wi­ckelt haben, kommt gut an und wird von vie­len Kun­din­nen und Kun­den genutzt. In die­sen vier Jah­ren hat sich eini­ges getan – sowohl auf tech­ni­scher als auch auf ästhe­ti­scher Ebene. Wir haben uns wei­ter ent­wi­ckelt, Feed­back von den Nutzer*innen auf­ge­nom­men und nun, nach einer "Neu­ent­wick­lung" mit Flut­ter, ein gro­ßes Update der Fas­son App ver­öf­fent­licht. Die Funk­tio­nen blei­ben dabei unver­än­dert, sodass die Nut­zen­den auf vor­han­de­nem Wis­sen auf­bauen kön­nen. Die Kun­den­karte befin­det sich mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen direkt auf dem "Home-Screen". Eine Liste umfasst alle Auf­träge und infor­miert auch direkt über deren aktu­el­len Sta­tus. Aktio­nen und Neu­ig­kei­ten der Filia­len kön­nen direkt über die App bekannt­ge­ge­ben wer­den. Geän­dert hat sich das gesamte Look-and-Feel: Das Inter­face wurde von uns durch und durch neu gestal­tet und alle bis­her undurch­sich­ti­gen Struk­tu­ren für eine ein­gän­gige Nut­zung opti­miert.

Das App-Menü haben wir auf die rele­van­tes­ten Funk­tio­nen redu­ziert und den But­ton zum "Home-Screen" dabei pro­mi­nent in der Mitte plat­ziert. Die­ser prä­sen­tiert den Nut­zen­den die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen bzw. Funk­tio­nen an einem Ort – von hier aus sind alle Berei­che erreich­bar. Die Kun­den­karte steht dabei mit dem aktu­el­len Gut­ha­ben sowie Rabatt­satz im Fokus. Gut­ha­ben lässt sich jeder­zeit auf­la­den. Mit­hilfe des QR-Codes kann dar­über hin­aus in den Filia­len rei­bungs­los bezahlt wer­den. Fas­son ist also auch optisch – mit dem schlich­ten und intui­ti­ven Design – im Jahr 2020 ange­kom­men. Wir hof­fen, damit sowie in Ver­bin­dung mit der Funk­tio­na­li­tät, allen Kun­din­nen und Kun­den von Fas­son eine opti­male Erfah­rung zu bie­ten.

Das Pro­jekt einer App-Erstellung ist in die­ser Form in unse­rer Bran­che ein­zig­ar­tig. inwendo erwies sich als zuver­läs­si­ger Part­ner, der vor allem in Qua­li­tät und Umset­zung alles erfüllt hat, was wir uns erhoff­ten. Es muss­ten sich zwei Soft­ware­häu­ser syn­chro­ni­sie­ren und die Abstim­mung sowie das Ergeb­nis spre­chen für sich.

Andreas Ham­mer

Geschäfts­füh­rer, Fas­son Tex­til­pflege

1 / 1

Während die erste Kachel die digitale Kundenkarte abbildet und alle wichtigen Informationen an Ort und Stelle zur Verfügung stellt, dient die zweite Kachel der Übersichtlichkeit – sie präsentiert die Menüpunkte noch etwas prominenter.

Neben den Hauptfunktionen bietet eine Store-Suche den Nutzenden die Möglichkeit, immer die am nächsten gelegene Filiale ausfindig zu machen.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Ent­wick­lung einer App für iOS und Android

Kunde

Arbeits­gruppe Spu­ren­su­che in der Schaum­bur­ger Land­schaft

Aufgabe

Kon­zep­tion, UI/UX Design, Flut­ter Ent­wick­lung, App Store Launch

Zur Umsetzung

Die Pro­jekt­an­frage für eine mobile Lösung der Spu­ren­su­che im Schaum­bur­ger Land erreichte uns in 2016. Eine bestehende Daten­bank sollte zukünf­tig auch als App für Android und iOS zur Ver­fü­gung ste­hen. Doch bevor wir rich­tig los­le­gen konn­ten, haben wir mit einer umfas­sen­den Kal­ku­la­tion des Auf­wan­des ent­spre­chende För­der­gel­der von der EU bean­tragt. Im Anschluss der Bewil­li­gung konn­ten wir Anfang 2019 dann rich­tig star­ten.

Die damals nur als Web-Portal zur Ver­fü­gung ste­hende Daten­bank zu ver­bor­ge­nen Schät­zen der Region umfasst hun­derte von alten Grenz­punk­ten, Brü­cken, Toren und ande­ren Relik­ten der Ver­gan­gen­heit. Alle Orte sind mit GPS-Koordinaten mar­kiert, näher beschrie­ben und oft bebil­dert. Zudem wer­den mög­li­che Tou­ren und Orts­spa­zier­gänge, die zu Sehens­wür­dig­kei­ten und his­to­ri­schen Plät­zen füh­ren, mit Eck­da­ten skiz­ziert.

Mit der App für Android und iOS war nun das Ziel, den Entdecker*innen mobil vor Ort die Mög­lich­keit zu geben, die Umge­bung zu erkun­den. Das Design der App ori­en­tiert sich farb­lich an dem bereits bestehende Web-Portal, ist davon abge­se­hen aber ein kom­plett eigen­stän­di­ges und für die mobile Nut­zung opti­mier­tes Pro­dukt.

Überall um einen herum findet man Spuren im Schaumburger Land. Damit man nicht den Überblick verliert kann man die Suche nutzen oder ganz einfach Filter aktivieren, damit zum Beispiel nur noch Parks und Gärten angezeigt werden.

Sollte einem die Auswahl dann immer noch zu groß sein, so kann man auch eines von vielen spezifischeren Themen auswählen – wie in diesem Fall "Historische Dorfschulen".

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Relaunch einer Unter­neh­mens­web­site mit außer­ge­wöhn­li­chem Kniff

Kunde

tim­mer­sive UG

Aufgabe

Kon­zept, UI/UX Design, Website-Entwicklung, SEO

Zur Umsetzung

Es gibt kaum einen tech­no­lo­gi­schen Bereich, der uns so sehr ein Gefühl von "Zukunft" spü­ren lässt wie die vir­tu­elle Rea­li­tät. Zusam­men mit der "Aug­men­ted Rea­lity" und den "360-Grad-Videos" bil­det VR einen kom­plett neuen mul­ti­me­dia­len Zweig. Und mit­ten­drin befin­det sich Tim Mit­tel­sta­edt mit sei­nem Unter­neh­men tim­mer­sive und fühlt sich pudel­wohl. Tim arbei­tet mul­ti­me­diale Pro­jekte für die Entertainment- und Edutainment-Branche aus und bie­tet mit sei­nem Unter­neh­men für beide Berei­che bera­tende Dienst­leis­tun­gen an. Um sein breit­ge­fä­cher­tes Port­fo­lio auf Kon­fe­ren­zen, Mes­sen und in den Wei­ten des Inter­nets ange­mes­sen prä­sen­tie­ren zu kön­nen, haben wir uns für timmersive.eu eine außer­ge­wöhn­li­che Gestal­tung ein­fal­len las­sen. Unter­stützt hat uns dabei der ita­lie­ni­sche Illus­tra­tor Emans, aus des­sen Feder die zu ent­de­cken­den Gra­fi­ken stam­men.

Themen-maßgeschneidert erwar­tet die Nut­zen­den auf der Website ein Blick durch eine VR-Brille – je nach Seite gibt es eine andere ver­spielte Illus­tra­tion zu erfor­schen. Um diese Erfah­rung wirk­lich (t)immersive wer­den zu las­sen, ist es mög­lich, mit dem Gyroskop-Sensor (auf dem Smartphone/Tablet) oder dem Cur­ser (am PC/Mac) ver­schie­dene Ein­drü­cke zu gewin­nen. Neben den drei Haupt­be­rei­chen – Enter­tain­ment, Edu­tain­ment und Con­sul­ting – zeigt die nächste Ebene, je nach Aus­wahl, unter­schied­li­che Pro­jekte. Die (t)immersive-Welt prä­sen­tiert sich in einem auf den ers­ten Blick asym­me­tri­schen Lay­out, dem aber ein Ras­ter für die nötige Kon­ti­nui­tät zugrunde liegt.

Die einzelnen Bereiche, wie hier Edutainment, unterscheiden sich in ihrer Hintergrundfarbe und dem Farbschema der jeweiligen Illustrationen. Auch die Projekte bekommen entsprechend ihrer Zugehörigkeit die passende Farbe, wodurch man sich immer schnell orientieren kann.

In den einzelnen Projekten setzt sich die Zugehörigkeit aber nicht nur farblich fort, sondern auch im asymmetrischen Layout.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Relaunch der Website unse­rer eCommerce Soft­ware

Aufgabe

Kon­zept, UI/UX Design, Website-Entwicklung, SEO

Zur Umsetzung

Mit Über­nahme der Quillo GmbH und dem Re-Branding von vynst (vor­her ECS) in 2016 haben wir den Bereich eCommerce für uns pro­fes­sio­na­li­siert. In den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren haben wir vynst dann gepflegt, seine Nutzer*innen betreut und immer wie­der Klei­nig­kei­ten opti­miert. Für große Neue­run­gen blieb lei­der nie Zeit – bis jetzt! End­lich brin­gen wir zusam­men, was für uns zusam­men­ge­hört: Ab sofort ist vynst kom­pa­ti­bel mit Wor­d­Press und damit auch für Einsteiger*innen bes­tens geeig­net. Im Zuge die­ses neuen Fea­tures und der damit ein­her­ge­hen­den Anpas­sung des Lizenz­mo­dells, haben wir es uns nicht neh­men las­sen, auch vynst.de einen neuen Anstrich zu ver­pas­sen.

Unser Fokus lag dabei auf Infor­ma­tion und gleich danach auf Klar­heit. Wir haben die Inhalte der Seite redu­ziert – erklä­ren dafür ohne Umwege, wor­auf es ankommt. Optisch set­zen wir nun ver­mehrt auf gra­fi­sche Ele­mente, wie Bil­der, deren Bild­spra­che auf inwendo zurück­ge­führt wer­den kann. Als sub­ti­les High­light möch­ten wir das "V"-förmige Ele­ment bezeich­nen, wel­ches vom Header-Bild in den infor­ma­ti­ven Teil der Seite über­lei­tet und zugleich eine Brü­cke zum Logo von vynst schlägt.

Das "V" von vynst in seiner Form aufgegriffen – so ist es nicht nur ein außergewöhnliches Stilmittel, sondern leitet die Nutzenden unterschwälig Richtung Informationen.

Simple Grafiken unterstützen die kurzen Texte und sorgen damit für besseres Verständnis.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Launch eines One­pagers als Video-On-Demand Platt­form

Kunde

Tammo Glä­ser

Aufgabe

Kon­zept, UI/UX Design, Website-Entwicklung, SEO

Zur Umsetzung

Wer sich für Agrar­tech­nik inter­es­siert und auf der Suche nach hoch­wer­ti­gem Bewegt­bild dazu ist, stößt zwangs­läu­fig auf die Pro­duk­tio­nen der bei­den Glä­ser Brü­der. Mit farmwolrd.tv star­tet Tammo Glä­ser nun einen neuen Auf­tritt mit einer moder­nen Video-On-Demand-Plattform, die sich auch auf dem inter­na­tio­na­len Markt behaup­ten soll. Aktu­ell dient der deutsch­spra­chige Raum als Test­gruppe, die zuerst die viel­sei­tige Welt der Land­wirt­schaft in her­vor­ra­gen­der Qua­li­tät erle­ben kann.

Für den Start von farmworld.tv haben wir also eine schlanke, moderne Lösung ent­wi­ckelt, um das Port­fo­lio an Doku­men­ta­tio­nen anspre­chend zu prä­sen­tie­ren. Durch die Ein­bin­dung der Vimeo-Videos sind die span­nen­den Trai­ler nicht nur direkt ver­füg­bar, son­dern jeder Film kann unkom­pli­ziert und schnell gelie­hen wer­den.

Die grundlegenden Informationen werden in einem modernen, asymmetrischen und individuell für farmworld.tv entwickelten Element präsentiert, welches natürlich komplett responsive ist und von Desktop bis Smartphone problemlos skaliert.

Alle Filme findet man dann in einer großen Übersicht. Hier kann man sich alle dazugehörigen Trailer anschauen und ganz einfach jeden Film ausleihen.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Ver­sion 2.0 der Wes­ter­mann Vokabeltrainer-App

Kunde

Wes­ter­mann Ver­lags­gruppe

Aufgabe

Kon­zep­tion, UI/UX Design, Flut­ter Ent­wick­lung, Con­tent Manage­ment, App Store Launch

Zur Umsetzung

In die­sem Jahr durf­ten wir den von uns ent­wi­ckel­ten iOS Voka­bel­trai­ner für die Wes­ter­mann Ver­lags­gruppe auf den neuen Stand der Tech­nik brin­gen. Durch neue Mög­lich­kei­ten war die Einzel-Plattform-Lösung aus dem Jahr 2015 nicht mehr zeit­ge­mäß. Bei der Umset­zung ermög­lichte uns das Frame­work Flut­ter, die App nicht sepa­rat für Android und iOS ent­wi­ckeln zu müs­sen, son­dern einen gemein­sa­men Code für beide Sys­teme zu schrei­ben. Zusätz­lich zum neuen Code und Design hat sich auch die Funk­ti­ons­weise geän­dert. So wird das Nutzer-Wissen nicht mehr dar­über geprüft, wel­cher Text ein­ge­ge­ben wurde, son­dern nach dem Karteikasten-Prinzip. Hier­mit fra­gen wir die Voka­bel ab und zei­gen sie anschlie­ßend zum Prü­fen an. Erleich­tert wird die Nut­zung durch das nach rechts-und-links-Wischen, wel­ches das Ja-Nein-Klicken ergänzt. Eine Quiz-Funktion sorgt neben dem klas­si­schen Ler­nen für Abwechs­lung: Hier geht es um Schnel­lig­keit und die Nut­zer kön­nen ihre erreich­ten Werte in der Highscore-Anzeige ver­glei­chen.

Flut­ter ermög­lichte auch, ein zeit­ge­mä­ßes Inter­face für das Design zu rea­li­sie­ren. Die redu­zierte Optik beruht auf wei­ßen und grauen Ele­men­ten. Farb­ak­zente sor­gen für eine ein­fa­che Über­sicht – die Farbe defi­niert dabei das jeweils aus­ge­wählte Lehr­werk. Die Schüler*innen wis­sen also sofort, ob sie eng­li­sche oder spa­ni­sche Voka­beln ler­nen. Simple Icons unter­stüt­zen die Ori­en­tie­rung und bie­ten eine ein­gän­gige Navi­ga­tion. Es lässt sich schnell zwi­schen den Lern­me­tho­den wech­seln und sollte jemand ein­mal nicht wei­ter­wis­sen, hel­fen zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen wei­ter, um zum nächs­ten Schritt zu gelan­gen.

In den Vokabellisten kann man sich alle Vokabeln aus den Lehrwerken der Westermann Verlagsgruppe kostenlos anschauen, lernen und zu eigenen Lernlisten hinzufügen.

Beim Vokabelquiz, einem der vier Lernmodi, geht es um Punkte. Für jede richtige Vokabel gibt es 500 Punkte, braucht man aber Hilfe, werden welche abgezogen.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!


Projekt

Relaunch der Website der SPD Land­tags­frak­tion Nds

Kunde

SPD-Fraktion im Nie­der­säch­si­schen Land­tag

Aufgabe

Kon­zept, UI / UX, Website-Entwicklung

Zur Umsetzung

Die nie­der­säch­si­sche Land­tags­frak­tion der SPD kam mit der Vision einer moder­nen Website auf uns zu. Die neue Online-Präsenz sollte zu grö­ße­rer Nähe und Erreich­bar­keit bei den Wäh­len­den füh­ren. Mit die­sem Ziel vor Augen haben wir eine Struk­tur ent­wi­ckelt, die alle Inhalte der Seite stets unter­ein­an­der ver­knüpft. Die­ses Nutzer-Feature hat einen kla­ren Vor­teil: An jeder Stelle ist erkenn­bar, wel­che Abge­ord­nete mit wel­cher Pres­se­mit­tei­lung, wel­chem Antrag, wel­chem Ter­min – und vie­lem mehr – in Ver­bin­dung ste­hen. So kön­nen ent­spre­chende Unter­sei­ten der Abge­ord­ne­ten schnell erreicht und Kon­takt auf­ge­nom­men wer­den.
Zusätz­lich wird die­ses Kon­zept von einer sei­ten­über­grei­fen­den Suche unter­stützt. Über das Menü leicht zu errei­chen, reicht ein Name oder ein Begriff, um pas­sende Ein­träge zu fin­den.

Ein sich im Hin­ter­grund wie­der­ho­len­des Mus­ter aus den Umris­sen der nie­der­säch­si­schen Land­kreise hebt die Suche von den ande­ren Menü­punk­ten optisch ab – deu­tet dazu die viel­fäl­ti­gen Such­funk­tio­nen an. Alle Inhalte der Website kön­nen selbst­ver­ständ­lich auch über ein geord­ne­tes Dropdown-Menü gefun­den wer­den. Jeder Menü­punkt wird dabei schon kurz erklärt, damit sich nie­mand in den Wei­ten der Poli­tik verirrt.Die gewünschte Bür­ger­nähe unter­stützt zu guter Letzt die Aktua­li­tät des auf der Start­seite ein­ge­bun­de­nen Facebook-Feeds. Hier­mit sor­gen wir dafür, dass die Frak­tion nicht nur durch Pres­se­mit­tei­lun­gen und Reden kom­mu­ni­ziert, son­dern sich auch auf per­sön­li­cher und emo­tio­na­ler Ebene prä­sen­tiert.

Mit der intelligenten Suche lassen sich ganz einfach Abgeordnete, Pressemitteilungen, Reden, Anträge, Termine und Veranstaltungen finden. Selbst eine Postleitzahl reicht aus, um die abgeordnete Person für den gesuchten Wahlkreis zu finden.

Die Profile der Abgeordneten sind klar und übersichtlich, womit einer schnellen Kontaktaufnahme nichts im Wege steht. Auch die aktuellsten Pressemitteilungen und Reden sind hier verknüpft.

Du planst ein neues Projekt …

… dass in Zukunft vielleicht auch in unserem Portfolio auftauchen könnte?
Dann setze dich gerne mit uns in Verbindung!